Geschichte

Herr Bürgermeister Anton Rieger und die Gemeinderäte von Gössnitz entschlossen sich im Jahre 1984, eine Asphaltanlage bauen zu lassen. Sie wurde bereits im Sommer 1984 eingeweiht.


Im Winter 1984/85 haben begeisterte Stockschützen beschlossen, einen Eisschützenverein zu gründen, um auch an auswertigen Turnieren teilnehmen zu können. Adolf Kiedl selbst ein begeisterter Eisschütze wurde zum Obmann gewählt. Die Aufnahme in den Landesverband  Steiermark  für Eis-und Stocksport  erfolgte bereits am  25.01.1985.

Am 06.03.1985 wurde der bereits bestehende Verein beim ASKÖ aufgenommen. Der Mitgliederstand betrug damals 37 Mann.

Die Jugend fand bald Spaß an diesem Sport. Es wurden Freundschaftsspiele in unserem Bezirk ausgetragen. Sogar Freunde aus Kärnten konnten auf dieser Anlage begrüßt werden.

Nach Austragung der ersten Vereinsmeisterschaften folgten bereits Bezirksmeisterschaften der Jugend und Herrn, Gebietsmeisterschaften, Unterligameisterschaften sowie auch Landesmeisterschaften. Man nahm auch an sehr vielen Turnieren in der Steiermark teil.

Die Jugendarbeit wurde beim ESV Gössnitz immer gefördert und so wurden auch tolle Erfolge erziehlt. Durch den Stocksport wurden auch sehr viele Freundschaften geknüpft.

Der gewählte Vorstand hat sich in dieser Zeitspanne nur sehr wenig verändert, das zeigt eine gute Zusammenarbeit im Vereinsleben des ESV Gössnitz.

Der Verein wird zur Zeit von Obmann Erwin Bauer geführt, der Mitgliederstand beträgt zur Zeit 140 Mitglieder. Davon sind 110 unterstützende Mitglieder.

Der ESV Gössnitz hofft das es weiterhin so ein tolles Vereinsleben gibt.